Hauptinhalt

Landeskoordinierungsstelle­­ Frühe Hilfen am Landesjugendamt

Bundesstiftung Frühe Hilfen

Babyfüße in einer Frauenhand © AdobeStock_Reicher

Durch das am 01.01.2012 in Kraft getretene Bundeskinderschutzgesetz wurde eine verbindliche gesetzliche Grundlage für die Frühen Hilfen und den Auf- und Ausbau sowie die Weiterentwicklung von Netzwerken mit Zuständigkeit für Frühe Hilfen geschaffen. Die darin verankerte Bundesinitiative »Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen« unterstützte bundesweit von 2012 bis 2017 die bereits bestehenden Aktivitäten von Ländern und Kommunen zur Etablierung verbindlicher Netzwerke mit Zuständigkeit für Frühe Hilfen und die Einbindung von Familienhebammen und vergleichbaren Berufsgruppen aus dem Gesundheitsbereich auch unter Einbeziehung ehrenamtlichen Engagements.

Kontakt

Claudia Albrecht, Landeskoordinatorin

Telefon: 0371 24081-133

Annika Kötschau, Landeskoordinatorin

Telefon: 0371 24081-116

Vanessa Simon, Landeskoordinatorin

Telefon: 0371 24081-132

E-Mail: allgemeines E-Mail-Postfach »Frühe Hilfen«

Gemäß § 3 Absatz 4 des Gesetzes zur Kooperation und Information im Kinderschutz (KKG) wurde die Bundesinitiative Frühe Hilfen in einen »Fonds zur Sicherstellung der Netzwerke Frühe Hilfen und der psychosozialen Unterstützung von Familien« überführt. Der Fonds wird mittels der Bundesstiftung Frühe Hilfen umgesetzt. Die Bundesstiftung trat zum 01.01.2018 in Kraft und baut auf den Strukturen der Bundesinitiative Frühe Hilfen auf. Grundlagen dafür sind die von Bund und Ländern unterzeichnete »Verwaltungsvereinbarung Fonds Frühe Hilfen über die Bundesstiftung Frühe Hilfen« (VV Fonds Frühe Hilfen) und die »Leistungsleitlinien Bundesstiftung Frühe Hilfen zur Umsetzung des Fonds Frühe Hilfen«.

Für die fachliche Koordinierung und Umsetzung von Maßnahmen der Qualifizierung, Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in den einzelnen Förderbereichen auf Landesebene nach Art. 3 Absatz 1 Nr. 4 VV Fonds Frühe Hilfen ist die Landeskoordinierungsstelle Frühe Hilfen zuständig.

Im Rahmen der Qualitätsentwicklung und -sicherung ist die Landeskoordinierungsstelle Frühe Hilfen beauftragt, die öffentlichen Träger bei der Umsetzung des Fonds Frühe Hilfen  zu unterstützen. Auf dieser Grundlage stehen den Gebietskörperschaften folgende Ansprechpartner zur Fachberatung zur Verfügung:

Claudia Albrecht

Telefon: 0371 24081-133

Annika Kötschau

Telefon: 0371 24081-116

Vanessa Simon

Telefon: 0371 24081-132

E-Mail: allgemeines E-Mail-Postfach »Frühe Hilfen«

Netzwerke für Kinderschutz und Frühe Hilfe Sachsen

bunte Fäden bilden eine Knoten, aus welchen jeder einzelne Faden in eine andere Richtung führt

© iStock-694162994_SilviaJansen

Qualifizierung der Netzwerkkoordinierenden

ein Mädchen liegt mit verschränkten Armen auf dem Steinboden auf welchen ein Schirm mit Kreide gemalt ist

© iStock-485688770_artpipi

zurück zum Seitenanfang